Serien-Mittwoch 2021 #Januar

Ein Ende vom Lockdown ist noch nicht in Sicht…Du glaubst Netflix schon leer gebinged zu haben? Im heutigen Beitrag möchte ich euch fünf Serien vorstellen, die ich im Januar 2021 gesuchtet habe. Vielleicht kennst du die ein oder andere schon – vielleicht aber auch nicht 😉 Sieh diesen Beitrag also als meine persönliche Serien-Empfehlung an dich. Viel Spaß damit.


Meine Serien-Highlights im Januar


Zu DREI Serien hab ich für euch ein kleines Fazit und eine Bewertung erstellt. Zu den anderen beiden wird es „nur“ eine Sternebewertung geben.


Chesapeake Shores

Bewertung: 4.5 von 5.

Obwohl „Chesapeake Shores“ keine Extravaganz zu bieten hat, ist es gerade das ‚Gewöhnliche‘ was die Serie für mich ausmacht. Die Serie handelt von Karrierefrau und Mutter Abby O’Brien und ihren vier Geschwistern. Nach Jahren kehren alle wieder in ihre kleine Heimatstadt zurück. Eine scheinbar kaputte Familie. Drama. Verpasste Gelegenheiten. Falsche Entscheidungen & Liebe. Die Charaktere sind alles andere als flach – jede hat ihre Probleme und Sorgen und bekommt genug Spielraum sich zu entfalten. [Die Figuren könnte es auch in real geben & man kann sich mit ihnen identifizieren]. Auch die Handlung wird nie langweilig.

4 Staffeln | 35 Folgen
Netflix


Charité

Bewertung: 5 von 5.

In dieser 3. Staffel von „Charité“ befinden wir uns im Jahr des Mauerbaus. Und wieder wird die Arbeit von realen, historischen Koryphäen dieser Zeit thematisiert: Otto Prokop, der Leiter der Gerichtsmedizin; Professor Ingeborg Rapoport, die Chefin der Kinderklinik an der Charité sowie der Gynäkologe Prof. Kraatz. Im Mittelpunkt steht allerdings erneut eine fiktive Figur, die der Handlung einen Rahmen gibt: die junge Ärztin Dr. Ella Wendt.

Obwohl hier fiktive und historische Charaktere aufeinander treffen, gliedert sich die Historie authentisch in die Fiktion ein. Diese Staffel glänzt vor allem durch ihre Darsteller! Die Figuren wurden sehr facetten – und abwechslungsreich inszeniert. Ein vorzüglich ausgewähltes Ensemble an Schauspieler*innen!

3. Staffel | 6 Folgen
ARD Mediathek


Bridgerton

Bewertung: 4 von 5.

Die Serie spielt im London des frühen 19. Jahrhunderts. Daphne Bridgerton ist die älteste Tochter einer wohlhabenden und angesehenen Aristokraten-Familie. Sie sucht einen passenden Mann. Doch der ‚perfekte‘ Ehemann ist gar nicht so einfach zu finden. Mit dem Duke of Hastings schmiedet sie einen Plan, der eigentlich nicht nach hinten los gehen kann…

Obwohl „Bridgerton“ als Histroriendrama betitelt wird, sollte man es mit der historischen Genauigkeit und Authentizität nicht so ernst nehmen. Es geht vielmehr um die Unterhaltung. Denn das ist die Serie: seichte Unterhaltung mit einem attraktiven Hauptdarsteller. Im Moment werden in den Medien die intimen Szenen besonders gehyped. [Wobei ich hier sagen muss, dass bei anderen Serien wesentlich mehr zu sehen ist] Es gibt zwar nackte Haut, aber wirklich ’spektakulär‘ und im Übermaß sind diese Szenen nicht. Besonders gut gefallen mir die Kostüme und das Setdesign von „Bridgerton“. Auch die Handlung wurde sehr gut konzipiert & der Spannungsbogen bis zum Ende gehalten.

1 Staffel | 8 Folgen
Netflix


Lupin

Bewertung: 3.5 von 5.

1 Staffel | 5 Folgen
Netflix


Fate – The Winx Saga

Bewertung: 3.5 von 5.

1 Staffel | 6 Folgen
Netflix


Das waren meine Serien-Highlights im Januar 2021. Habt ihr eine der Serien auch schon gesehen? Wenn ja, welche? Schreibt es mir gerne unten in die Kommentare.

Du willst mehr Film- und Serien-Empfehlungen?

⇓ ⇓

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.